LANG: EN

download
ABSPIELEN
Im eigenen Player: pls | m3u | xspf
 
Neueste Veröffentlichung
Vorstellung erarbeiten

phokes143   von   Plutonien


%s1 / %s2


Gehirnfabrik in Metropolis.
Lofi-Pflug und ausgedehnte Mittagspause.
Der Supervisor nickt ab, und mit.

Aus dem Dresdener Electronica-Underground kommt Plutonien und beackert unsere Gehirnwandungen mit experimentell-beat-lastiger Lofi-Kunst, die größtenteils viel mit Sunvox produziert ist, was natürlich toll ist. Kopfnicken ist erlaubt, auch Tanzen geht mit manchen der Tunes. Der Artist des Projektes Plutonien hat einen Hang zu allen Künsten, Kunstgeschichte, aber auch zu menschlichen Schöpfungswerken aller Art. Die damit verbundene Offenheit und zugleich Strenge ist aus den Tunes gut herauszuhören. Allzu lieblich sind die Klänge nicht, eher so, also würde mensch inmitten eines mechanischen Uhrwerks sitzen und bei dessen Produktion zuhören und zuschauen. Die große Maschine rollt. Und sie ist nicht besäuselnd, sondern, wenig beschönigend, sichtbarmachend.

Es ist das erste Mal, dass wir einen schon unter Creative Commons publizierten Release re-releasen. Mit einer Lizenz, die vorgegeben und etwas anders ist als unsere Standardlizenz.
Im Grunde ist so ein Re-Releasen von CC-Mucke jederzeit möglich. Im Kontext von Aufmerksamkeitsinseln in 10.000er-Ozeanen macht das durchaus irgendwie auch zusätzlich Sinn.
Auch in langfristiger Perspektive macht so etwas Sinn, weil digitale Releases nämlich viel flüchtiger sind, als z.B. immer noch gehandelte Platten und CD's.
Aus der Zeit der Anfänge der Musikpublikation im Netz ist so gut wie fast keines der hunderte Labels mehr aktiv oder erreichbar.
Archive.org ist natürlich eine ganz wunderbare Umsetzung, vor allem durch Simon von Monotonik, der das Potential zeitig erkannte und die Brücke zwischen den Netlabels und archive.org baute.

Der Kontakt zu Plutonien kam via Rajko zustande, danks.

en: www.phonocake.org/VorstellungErarbeiten
de: www.phonocake.org/VorstellungErarbeiten_de

▼ info
▼ Hörempfehlung